Die besten Newsletter Tools 2022 im Vergleich

Newsletter sind ein wichtiger Kommunikationskanal zwischen einem Unternehmen und seiner Zielgruppe. Abonnenten beziehen Newsletter, um hilfreiche Informationen zu erhalten, über Neuigkeiten informiert zu werden und um von Rabattaktionen zu erfahren.

Empfänger

Kontakt-Import
Tagging
Doublettenabgleich

Gestaltung

Templates
Drag-and-Drop Editor

Versand

Personalisierung
A/B-Testing
Automationsketten

Reporting

Statistiken
Conversion Tracking

Server

EU
Deutschland

Languages

Preis

2005
2021
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Zeige

von

Ergebnissen.

Rapidmail

5
1026
Bewertungen

Simple Benutzeroberfläche • Komfortables Tracking • Für alle Berufssektoren geeignet

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

Deutschland

EU

A/B-Testing

Personalisierung

CleverReach

4
45
Bewertungen

Umfangreiche Automatisierung • Individuelle Nutzer-Segmentierung • Umfassendes Reporting pro Mailing

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Converson-Tracking

Statistiken

Deutschland

EU

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

CleverElements

5
2
Bewertungen

Live Analytics • herausragende Serverinfrastruktur • Tool ist mobil nutzbar

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

Deutschland

EU

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

GetResponse

3
412
Bewertungen

Umfragenerstellung • großer Conversion-Funnel • Webinar Software implementiert

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

EU

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

Mailchimp

5
13252
Bewertungen

Umfragenerstellung • umfangreiche Automatisierung • Tool ist mobil nutzbar

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

Sendinblue

5
1810
Bewertungen

TÜV und CSA zertifiziert • Individuelle Nutzer-Segmentierung • Heat-Map integriert

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

EU

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

ActiveCampaign

4
60
Bewertungen

Optimiert für Kundengewinnung • Spezialisierung auf E-Commerce • mobile App verfügbar

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

AWeber

4
151
Bewertungen

Fertige Reportings • Einfache Benutzeroberfläche • Einfache System-Integration

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

Klick-Tipp

0
0
Bewertungen

cloudbasiertes Tagging möglich • Profi in Automatisierungen • SmartTags vorhanden

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Praesentium rerum voluptate neque sed et nulla odio. Sit repellat assumenda vel atque dicta. Placeat et aut. Minus iusto maiores fugit eni

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

Deutschland

EU

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

Campaign Monitor

5
441
Bewertungen

Marketing Automation • Gute Personalisierung • Individuelle Nutzer-Segmentierung

Doublettenabgleich

Kontakt-Import

Tagging

Drag-and-Drop

Templates

Conversion-Tracking

Statistiken

A/B-Testing

Automationsketten

Personalisierung

Sleepy Emoji.

Leider nichts gefunden.

Bitte probiere es mit anderen Filter-Einstellungen.

1. Warum Newsletter versenden?

Einer Umfragevon United Internet zufolge, haben 34 Prozent aller Newsletter-Empfänger bereits direkt aus dem Newsletter heraus ein Produkt gekauft. Ein Newsletter hilft also nicht nur dabei, mit der Zielgruppe in Kontakt zu bleiben, sondern kann direkt die Verkäufe steigern.

Darüber hinaus können Newsletter verschickt werden, um Umfragen durchzuführen und die Zielgruppe über ein bestimmtes Thema aufzuklären. Email Marketing lohnt sich also für jedes Unternehmen, das Wert auf eine intensive Kommunikation mit Kunden legt.

2. Wie funktioniert Email Marketing?

Newsletter sind Emails, die sich an eine bestimmte Zielgruppe richten. Es handelt sich also um One-to-many-Kommunikation. Jeder Newsletter verfolgt ein bestimmtes Ziel.

Ein Newsletter kann dazu dienen, die Empfänger zu informieren. In den meisten Fällen versucht er allerdings, die Zielgruppe zum Handeln zu bewegen. Die gewünschte Handlung ist meistens der Klick auf den Link, um zur Landingpage zu gelangen.

Genau wie für den normalen Email Versand benötigst du auch zum Verschicken von Newslettern eine Software. Es gibt haufenweise Newsletter Tools, aus denen du das Richtige für dein Unternehmen auswählen kannst.

3. Welches Newsletter Tool ist das richtige?

Die zahlreichen Newsletter Tools unterscheiden sich in den Funktionen voneinander, liegen preislich aber ungefähr auf einem Level. Deswegen ist es entscheidend, ein Newsletter Tool auf Basis der Funktionen auszuwählen und dafür eventuell ein paar Euro mehr zu investieren.

Die notwendigen Funktionen hängen von deiner Branche und deiner Strategie ab. Sind deine Produkte erklärungsbedürftig und du benötigst eine automatisierte Abfolge von Informationsmails für Neukunden? Dann solltest du dir andere Newsletter Tools ansehen als ein Sportverein, der unregelmäßig Neuigkeiten verschickt.

4. Gibt es kostenlose Newsletter Tools?

Ja. Es gibt Newsletter Tools, die bis zu einer gewissen Anzahl an Empfängern kostenlos bleiben. Allerdings ist bei diesem kostenlosen Einstieg auch der Funktionsumfang des Newsletter Tools stark eingeschränkt.

Trotzdem ist es für den Einstieg oder zum Testen eines Newsletter Tools angenehm, wenn es nichts kostet. Allerdings sind Newsletter Tools grundsätzlich nicht besonders teuer und bieten einen enormen Mehrwert, wenn du sie erfolgreich einsetzt. Du solltest also dazu bereit sein, für dein Newsletter Tool etwas Geld zu investieren.

5. Die wichtigsten Funktionen von Newsletter Tools

Einige der Funktionen von Newsletter Tools gehören zur Basisausstattung und sollten unbedingt verfügbar sein. Andere benötigst du ausschließlich für ausgeklügelte Funnel und fortgeschrittenes Email Marketing. Zu den wichtigsten Funktionen von Newsletter Tools zählen die Gestaltung der Emails, die Verwaltung der Empfänger, die Versandeinstellungen, die Automatisierungsmöglichkeiten, das Reporting der Ergebnisse und einige technische Details, damit die Emails nicht im Spamordner landen.

Dementsprechend zeigen sich hier die Diskrepanzen bei den Funktionsmodalitäten der verschiedenen Anbieter in Bezug auf die Email Marketing Tools. Die Selektion des passenden Email Marketing Tools ist durch einen Tool Vergleicher deutlich einfacher. Gib konkret deine Anforderungen an und lass dir infolge dessen zeigen, welches Newsletter Tool Vergleich zu deinen Ansprüchen passenden passt.

5.1 Gestaltung der Emails im Newsletter Tool

Die wichtigste Funktion eines Newsletter Tools ist die Gestaltung der Emails. Der Newsletter gehört zur Kommunikation mit der Außenwelt und muss deswegen auch dem Corporate Design entsprechen.

Vielen Unternehmen ist es deswegen wichtig, dass die Emails bis ins kleinste Detail angepasst werden können. Dafür ist es am einfachsten, wenn im Newsletter Tool direkt der Quellcode der Mail bearbeitet werden kann.

Allerdings muss nicht jeder den Newsletter so stark individualisieren und nicht jeder Marketer kann HTML programmieren. Deswegen sollte das Newsletter Tool über einen intuitiven und umfangreichen Email Builder verfügen. Darin kannst du Emails über „Drag and Drop“ zusammenbauen und individuell anpassen. Zudem verfügen viele Newsletter Tools über Templates, die du als Vorlage verwenden kannst.

Eine spannende Funktion kann auch der Versand von Dateianhängen sein. Nicht jedes Newsletter Tool erfüllt diese Anforderung.

Wichtig: Deine Emails müssen auf dem PC und auf dem Smartphone ansprechend aussehen. Im besten Fall kannst du die Emails im Newsletter Tool für alle Geräte entsprechend anpassen.

5.2 Verwaltung der Empfänger im Newsletter Tool

Newsletter Tools unterscheiden sich darin, wie umfangreich du die Empfänger verwalten kannst. In den meisten Fällen unterteilen sich die Empfänger anhand bestimmter Eigenschaften in mehrere Zielgruppen. In dem Fall ist es wichtig, dass du mit den Zielgruppen unterschiedlich verfahren kannst.

Diese Segmentierung der Empfänger erlaubt es dir, die Relevanz deiner Emails zu erhöhen. Beispielsweise kannst du langjährigen Bestandskunden ein besonderes Dankeschön schicken, oder Interessenten ein attraktives Angebot für den Erstkauf.

Ein Newsletter Tool ist allerdings kein umfassendes CRM. Wenn du noch in anderen Systemen Kontaktdaten speicherst, ist es wichtig, dass diese Daten in dein Newsletter Tool importiert werden können. Wenn du beispielsweise bereits eine Bestandskundenliste hast, solltest du sie ohne große Mühe zu den Empfängern in deinem Newsletter Tool hinzufügen können.

Damit der Import sauber funktioniert, sollte dein Newsletter Tool die Funktion bieten, das Daten-Mapping manuell anzupassen. Wenn die Kontakte beispielsweise aus einer Excel-Liste stammen, kannst du beim Daten-Mapping genau angeben, welche Spalte aus der Excel-Tabelle welcher Spalte im Newsletter Tool entspricht.

In weiteres wichtiges Feature in der Empfängerverwaltung, bei dem Email Marketing Tools, ist das Doublettenhandling. Es kommt im Alltagsgeschäft vor, dass ein Kontakt mehrfach in dein Newsletter Tool wandert. In diesem Fall sollte die Newsletter Software die Doublette erkennen und die Daten ggfs. zusammenführen, damit der Empfänger denselben Newsletter nicht mehrfach erhält.

5.3 Versandoptionen im Newsletter Tool

Bei den Versandoptionen sind ebenfalls einige absolute Pflicht-Funktionen und andere eher „nice to have.“ In Deutschland ist beispielsweise der Double Opt-In entscheidend. Jeder Kontakt in deinem Newsletter Tool muss dir sein Einverständnis dafür geben, dass seine Daten bei dir gespeichert und verwendet werden.

Gerade bei den deutschen Anbietern ist diese Funktion oft ein simpler Button in den Einstellungen, den du aktivieren musst. Andere Newsletter Tools machen dir beim Double Opt-In das Leben schwer.

Eine weitere Pflicht-Funktion ist der Abmelde-Button am Ende jeder Email, worüber sich der Empfänger aus deiner Liste austragen kann. Auch hier bieten die meisten Newsletter Tools eine einfache Lösung.

In anderen Fällen möchtest du gewährleisten, dass ein Nutzer keine weiteren Emails von dir erhält. In dem Fall benötigst du die Funktion einer Blacklist, die nicht in jedem Newsletter Tool enthalten ist.

Etwas anders verhält es sich mit dem Gegenstück, der Whitelist. Das sind Listen mit Absendern, die als unbedenklich gelten und somit weniger im Spam-Ordner landen. Hier solltest du darauf achten, dass dein Newsletter Tool auf verschiedenen anerkannten Whitelists vorhanden ist, um eine möglichst hohe Zustellrate zu erreichen.

Worauf du zusätzlich achten solltest, sind die Möglichkeiten der Personalisierung beim Email Marketing Tool. Ein Newsletter wird an viele Menschen versendet und er soll trotzdem möglichst individuell an den Empfänger angepasst sein. Das erreichst du mit dynamischen Inhalten in deiner Email. Damit passt sich der Newsletter dem Empfänger an, auf Basis der Daten, die du über ihn gesammelt hast. Die Personalisierung kann sich auf den Namen und die Anrede beschränken, oder beliebig ausgeweitet werden.

Darüber hinaus verfügen die meisten Newsletter Tools über eine ausgeprägte Zeitsteuerung. Es gibt bestimmte Uhrzeiten, zu denen Emails häufiger gelesen werden. Deine Newsletter Software sollte es dir erlauben, deine Newsletter strategisch zu diesen Uhrzeiten zu planen.

Andere Features sind nicht notwendig, aber nützlich, beispielsweise der Testversand. Damit kannst du dir und deinen Kollegen den Newsletter vorab zuschicken, um ihn final freizugeben. Oft sieht der Newsletter im Postfach anders aus als im Email Builder, weshalb der Testversand eine angenehme Hilfe bietet.

Eine weitere nützliche Funktion ist der Auto-Responder. Wenn du viele Nachrichten und Antworten auf deine Emails erhältst, kann sich ein Auto-Responder lohnen. In dem Fall bekommt der Absender automatisch eine Antwort von dir. Darin kannst du dich für seine Email bedanken und Auskunft darüber geben, wann du dich zurückmelden wirst.

5.4 Automatisierung der Prozesse im Newsletter Tool

Bei der Automatisierung trennt sich die Spreu vom Weizen in der Welt der Newsletter Software. Die umfangreichen und leistungsstarken Newsletter Tools erlauben dir den Aufbau komplexer Abläufe, um ganze Funnel aufzusetzen.

Mit dem richtigen Newsletter Tool kannst du nicht nur Abfolgen von Emails automatisch verschicken, sondern den Email Versand an das Verhalten des Empfängers anpassen. Beispielsweise kannst du eine zweite Email nur an Kontakte verschicken, die im vorherigen Newsletter auf einen bestimmten Link geklickt haben.

Definierte Handlungen des Kunden funktionieren damit als Trigger für weitere Aktionen. Auf diese Weise kannst du dein Email Marketing stark individualisieren und an den Empfänger anpassen. Dadurch steigt im besten Fall die Relevanz der Newsletter für deine Zielgruppe und damit auch die Conversion-Rate.

Eine weitere Funktion im Bereich der Automatisierung ist das Durchführen von A/B‑Testings. Dabei verfasst du zwei verschiedene Newsletter, mit denen du deine Empfänger zu einer bestimmten Handlung bewegen möchtest. Diese beiden Mails werden an einen kleinen Teil deiner Zielgruppe verschickt, um zu überprüfen, welche besser funktioniert. Erst dann wird der stärker konvertierende Newsletter an alle Empfänger versendet.

A/B‑Testings ergeben bei großen Zielgruppen Sinn, damit der Bruchteil bereits ausreichend Empfänger enthält, um eine repräsentative Aussage zu bieten. Nicht jedes Newsletter Tool verfügt über die Möglichkeit von A/B‑Testings.

5.5 Reporting der Ergebnisse der Newsletter

Beim Email Marketing entstehen spannende Kennzahlen, anhand derer du den Erfolg deiner Newsletter messen kannst. Dazu zählen die Öffnungsrate, Klickrate, Conversion-Rate, Bounce-Rate und andere KPIs über das Nutzerverhalten.

Bei den meisten Newsletter Tools werden diese Kennzahlen in einem dynamischen Dashboard visualisiert. Ein umfangreiches und übersichtliches Reporting hilft bei der Optimierung deines Email Marketings.

5.6 Bestmögliche Zustellung deiner Newsletter

Spamfilter funktionieren heutzutage ausgesprochen zuverlässig. Dein Ziel ist es, dem Spamfilter zu vermitteln, dass deine Emails nicht in den Spamordner gehören. Damit kannst du die Öffnungsrate deiner Newsletter drastisch erhöhen.

Der Spamfilter interessiert sich für den Inhalt deines Newsletters, aber auch für technische Details. Dein Newsletter Tool sollte beispielsweise deine Emails per DKIM-Verfahren (DomainKeys Identified Mail) signieren. Das ist eine digitale Signatur, die dem Spamfilter die Authentizität des Absenders bestätigt.

Aus Branding-Gründen solltest du deine Newsletter von einer eigenen Subdomain versenden. Zusätzlich hat dies den Vorteil, dass die Tracking-Links mit der Absenderadresse übereinstimmen. Wenn du in deinen Newslettern auf zu viele unterschiedliche Domains verlinkst, wird die Mail tendenziell eher als Spam eingestuft.

Zusätzlich sollte ein SPF-Eintrag (Sender Policy Framework) in den Domain-Records gesetzt werden, um dem Empfänger zu bestätigen, dass die Emails tatsächlich von der Absenderadresse stammen.

Du siehst es gibt viele Email Marketing Tools, die sich vor allem in ihrer Funktionalität unterscheiden. Dies macht eine Newsletter Tool Vergleichsplattform unabdingbar und genau hier möchten wir mit Funnel.de ansetzen.

6. Newsletter Tools und die DSGVO?

Die DSGVO macht die Verwendung der Email Marketing Tools in Deutschland nicht unbedingt einfacher. Wenn du Email Marketing in Deutschland betreibst, bietet es sich an, Newsletter Tools aus Deutschland zu verwenden.

Newsletter Tools aus Deutschland sind auf die Vorgaben aus der DSGVO zugeschnitten und vereinfachen dir das Einhalten aller Richtlinien.

7. Wann ist der beste Zeitpunkt, um Newsletter zu versenden?

Wenn du deine Newsletter zum falschen Zeitpunkt versendest, gehen deine wohlüberlegten Emails in der täglichen Email-Flut unter. Der richtige Versandzeitpunkt ist dabei nicht pauschal zu definieren, sondern abhängig von deiner Zielgruppe.

Am besten stellst du dir die Frage, wann dein Empfänger Zeit und einen freien Kopf für deine Email haben könnte. Wenn du beispielsweise Führungskräfte ansprichst, ist der Montagmorgen vermutlich der falsche Zeitpunkt. Montags wird die Woche geplant, zahlreiche Meetings stehen an und die Mails vom Wochenende werden überflogen. Höchstwahrscheinlich ist die Zeit nach der Mittagspause der geeignetere Zeitraum. Durch den Newsletter Tool Vergleich hast du auf Funnel.de bereits die Möglichkeit funktionsorientiert zu selektieren.

Das Wichtigste ist allerdings (wie überall im digitalen Marketing), dass du verschiedene Zeiträume testest. Durch das umfangreiche Dashboard in deinem Newsletter Tool wirst du auswerten können, wann du deine Newsletter verschicken solltest.

Fazit: Was ist das beste Email Marketing Tool?

Es gibt nicht das eine beste Email Marketing Tool. Aber es gibt zahlreiche Tools, die unterschiedliche Funktionen mitbringen. Mit unserem Newsletter Tool Vergleich hast du die spannendsten Email Marketing Tools im Blick und kannst die Software auswählen, die am besten zu deinem Unternehmen passt.

Viel Spaß bei deinem Email Marketing!

Dein nächster Schritt zu erfolgreichem Online-Marketing

Deine kostenlose Funnel-Analyse sichern:

Hier klicken und Termin auswählen